Hasselbassel

Hasselbassel

Heute Morgen in der Bäckerei,

fand ich zwischen Brötchen, Croissants und Käsegebäck ein leckeres Wort:

Foto: Petra Bork / pixelio.de

HASSELBASSEL.

Ich fand es eigentlich nicht, es wurde mir geschenkt.

Die freundliche Bäckereifachverkäuferin wollte mir statt der Tüte ihren Schreibblock überreichen. Ich freute mich schon, hatte ich doch so viele Wörter und Bilder noch aus der letzten Nacht im Kopf, in der ich von Gent träumte.

Die Verkäuferin entschuldigte sich ob des Versehens und reichte mir dann doch die Tüte mit dem Brötchen und meinte, das käme davon, wenn sie alles im Hasselbassel mache, und lachte.

Ich nickte, bedankte mich, nahm die Tüte und das Hasselbassel-Wort, lächelte und zog in den Tag.

4 Responses »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*